Über uns

Mit unterschiedlichen Veranstaltungen wollen wir zu einer politischen oder persönlichen Auseinandersetzung mit Themen wie Geschlechtsidentität, Sexualität, gesellschaftliche Machtverhältnisse, (Queer-)Feminismus, Körperlichkeit und Selbstbefähigung anregen. Dabei sollen Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten, die in unserer Gesellschaft in Bezug auf Geschlecht und Sexualität erlebt werden, sichtbar und diskutierbar werden.

Von Oktober bis Dezember 2019 brachte die Veranstaltungsreihe »Radikaler Regenbogen« zum ersten Mal ein vielfältiges, queer-feministisches Programm nach Weimar. Zu den über 30 Veranstaltungen zählten Lesungen, Vorträge und Workshops sowie eine wöchentliche Sportveranstaltung, Filmabende, ein Gegenargumentationstraining und eine Ausstellung.

Doch der Regenbogen hat kein Ende und auch im Jahr 2020 geht der Kampf für queer-feministische Perspektiven weiter. Neue Veranstaltungen sind schon geplant, einige wollen wir noch nachholen oder wiederholen. Und auch Veranstaltungsformate wie die Frauenfilmreihe im Frauenzentrum oder der Queer Laden im Laden finden weiterhin statt.

Organisiert werden die Veranstaltungen von einem diversen Team an aktiven Menschen unterschiedlichen Alters und Hintergründen aus Weimar in Kooperation mit dem sich gerade bildenden queer-feministischen Netzwerk Weimar. Träger der Veranstaltungen ist der Verein “DER LADEN Weimar – Verein für Kunst und Kultur e.V.”

Wir freuen uns auf weitere radikal-bunte Veranstaltungen mit euch! ✊🥾